RE-EMF Lader Bausatz

6,99

Lieferzeit: 2-4

Artikelnummer: RE-EMF-01 Kategorie: Schlüsselworte: , , ,

Beschreibung

Bauteile für RE-EMF Lader nach René R.

Im Satz Enthalten:

5x NE 3055 (2n3055 NPN Transitor)
15x Diode (BY500-800)
5x Widerstand 300Ω
5x Dreh-Potentiometer 1kΩ
5x Ferritringkern (22mmx14x6.35mm)
15x ca. 40cm Wickeldraht (5x 0,22Ø + 10x 0,40Ø)
5x Lochrasterplatine (73x50mm)

Schrittweise Bauanleitung:

Wickeln des Ferritringkerns: Dazu verzwirnt man erst etwa 40 cm Wickeldraht (einmal 0,22Ø und zweimal 0,40Ø Wickeldraht) und wickelt das Ergebnis um den Kern
Vorsichtiges Entfernen des Kupferlacks an allen Enden des Wickeldrahts mit einem scharfen Gegenstand
Die Enden der 2-fachen 0,40Ø Drähte verbinden.
Ein Ende des 0,22er Drahtes Wickeln wir um eines der Enden der verzwirlten 0,40Ø Drähte.
Das Ende mit verzwirlten 0,40Ø Draht, zusammen mit der Dioden-Minus-Seite an den „Collektor“ des Transistors löten.
Die Plus-Seite einer der restlichen 2 Dioden mit der Dioden-Minus-Seite der anderen verzwirrlen.
Die Plus-Seite der verzwirlten Dioden an die Plus-Seite der aus dem Collektor kommenden Diode Löten. Das ist der Plus-Ausgang des RE-EMF-Lader
Mit einer Litze den Emitter des Transistors mit der anderen Diode (die mit der noch freien Minus-Seite) verlöten. Die Dioden-Minus-Seite ist der Minus-Eingang des RE-EMF-Lader
Eine Seite des 300Ω Widerstands an den 1k Potentiometer Löten, die andere an das noch freie Ende des 0,22Ø Wickeldrahts.
Die Base des Transistors mit der noch freien Seite des Potentiometers verbinden. Fertig.

Tip: Für eine Maximale Leistung wird empfohlen entweder den Ferritringkern an der noch freien Stelle einzusägen, oder ein bis drei kleine (4x4x3mm ist ausreichend) Neodym Magnete an derselben Stelle anzubringen. Dadurch wurden schon Leistungssteigerungen von 100% beobachtet.
ACHTUNG: Durch den erhöhten Stromdurchsatz erhöht sich auch die Temperatur des Transistors deutlich.

Für weitere Infos besuchen Sie den Wiki-Artikel unter:
[link removed by eBay]

Sicherheitshinweise bei der Verwendung:

Lassen Sie bei experimentellem Batterien Laden die Schaltung niemals unbeaufsichtigt. Durch die hohe Stromaufnahme werden Batterien und Akkus sehr schnell geladen und können durch zu langes, sprich überladen zerstört werden.
Umso höher die Volt- und Amperezahl am Ein und Ausgang , umso höher die Temperatur innerhalb der Schaltung. Deshalb ist unbedingt auf ausreichende Kühlung der Schaltung, insbesondere des Transistors zu achten.
Die Schaltung wird von uns zu rein experimentellen Zwecken empfohlen, da keinerlei Sicherheiten vorgesehen wurden um die Schaltung vor Brand oder dem Überladen von Batterien zu schützen! Deshalb lassen Sie die aktive Schaltung niemals unbeaufsichtigt!
Wir haften für keine Schäden, die durch das Experimentieren mit dieser Schaltung entstehen. Benutzung auf eigenes Risiko!

Zusätzliche Information

Gewicht0.035 kg

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.